WebWizard   21.4.2021 16:47    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Adblocker  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

iOS Tracking unbeliebt
Mehr Ablehnung gegen Robo-Calls
Google blockiert Popup-Apps
Pornhub löscht die meisten Videos
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
Aktuell
Aktuelles  21.02.2019 (Archiv)

Digitalwerbung boomt

Die Werbebranche wird 2019 einen lange erwarteten Meilenstein erreichen: erstmals werden die Ausgaben im digitalen Bereich jene im traditionellen Sektor überflügeln.

Bis 2023 wird sich das Kräfteverhältnis sogar noch weiter verschieben. Dann sollen auf die digitale Sparte bereits mehr als zwei Drittel des gesamten medialen Werbekuchens abfallen. Zu dem Ergebnis kommt eine neue eMarketer-Analyse, die bei Printprodukten und im TV von einem 'freien Fall der Werbedollars' spricht und das Potenzial von YouTube, Facebook und Co herausstreicht.

'Die kontinuierliche Abwanderung von Konsumenten hin zu digitalen Plattformen hat für Werbetreibende einen gravierenden Wendepunkt erreicht. Sie werden nun dazu gezwungen, auf den digitalen Bereich zu setzen, um weiterhin einen Zuwachs bei der Reichweite und bei den Umsätzen zu erzielen', so Monica Peart, Forecasting Director bei eMarketer. Dieser sei in traditionellen Medien einfach nicht mehr zu erreichen. 'Digitale Werbung erlaubt eben ein viel präziseres und effizienteres Ansprechen spezifischer Zielgruppen', betont die Expertin.

Innerhalb des Digitalsektors werden sich 2019 weiterhin Google und Facebook als absolute Top-Player behaupten, prognostizieren die Marktforscher. Beide Unternehmen könnten lediglich einen leichten Rückgang bei ihrem Anteil am Werbekuchen verzeichnen - bei Google wird er von 38,2 auf 37,2 Prozent sinken, bei Facebook von 22,1 auf 21,8 Prozent. Einen starken Zuwachs von über 50 Prozent soll es hingegen bei Amazon geben, der Nummer drei im Online-Werbegeschäft. 'Amazon hat den großen Vorteil, dass es reichhaltige Daten zum Shopping-Verhalten der Konsumenten bereithält', verdeutlicht Peart.

Laut eMarketer werden die Ausgaben für digitale Werbung 2019 um 19,1 Prozent auf 129,34 Mrd. Dollar (rund 114 Mrd. Euro) nach oben klettern. Das sind beinahe 20 Mrd. Dollar mehr als der prognostizierte Vergleichswert im traditionellen Sektor. Am meisten Geld investieren Werbetreibende dabei mit deutlichem Abstand in der Kategorie 'Mobile'. Diese soll 2019 mit 87 Mrd. Dollar (rund 77 Mrd. Euro) knapp zwei Drittel des digitalen Werbekuchens verschlingen.

Bei Print-, Radio- und TV-Werbung sieht es hingegen nicht so rosig aus. So wird der Anteil von Zeitungen und Magazinen an den Werbeausgaben etwa in diesem Jahr um beinahe 18 Prozent einbrechen. Auch im Fernsehbereich werden die Ausgaben um 2,2 Prozent auf 70,83 Mrd. Dollar (rund 62,4 Mrd. Euro) zurückgehen. 'Die US-Präsidentschaftswahl könnte der TV-Werbung aber schon 2020 wieder zu einem Plus verhelfen', so die Analyse der Marktforscher.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Werbung #Onlinewerbung #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
reppublika statt ÖWA
Oder geht die Reise ganz woanders hin? Die Reichweitenmessung im Internet ist im Umbruch....

Summit: Werbung im Internet
Die ISPA lud in den wunderschönen Festsaal der Akademie der Wissenschaften in Wien und hatte ein spannend...

Display-Werbung wieder wachsend
Die Werbung mit Bannern und ähnlichen Werbeformen ist in Europa wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehr...

Videos wirken in aller Kürze
Eine BVDW-Analyse hat sich dem Thema Video-Werbung angenommen. Man sieht dort große Potentiale für Spots ...

IAB bringt Werbemarktprognose
Eine Prognose des Onlinewerbemarktes 2011 wird vom IAB-Austria veröffentlicht. Erste Details wurden berei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple