WebWizard   16.8.2022 11:35    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Adblocker  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Sensible Daten aus Zyklus-Apps
Bürger gegen Regulierung
Twitter-Filter könnten Wissenschaft stören
Unternehmen ohne Instagram
Cookieblock mit KI
Impflügen und Echokammern
mehr...









Aktuelle Highlights

3D: Daz laden


 
Aktuell
Aktuelles  15.08.2021 (Archiv)

Radikal durch Cancel-Culture?

Social-Media-Nutzer, die wegen beleidigender Äußerungen, Rassismus oder gefährlicher Fake News verbannt wurden, wechseln meist zu einer anderen Plattform und treiben es dort noch ärger.

Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Binghamton University, der Boston University, des University College London und des Max-Planck-Instituts für Informatik.

Mittels einer speziellen Methode, mit der sie Konten einer Person auf verschiedenen Plattformen identifizieren konnten, fanden die Forscher heraus, dass Nutzer, deren Konto bei Reddit oder Twitter gesperrt wurden, auf alternative Plattformen wie Gab oder Parler wechselten, weil deren Kontrollen möglicherweise laxer sind. Sie hätten dann zwar ein kleineres Publikum, würden aber noch mehr hetzen.

'Man kann diese Leute nicht einfach aussperren und sagen: 'Hey, es hat funktioniert.' Sie verschwinden nicht', sagte Jeremy Blackburn, Assistenzprofessor für Informatik an der Binghamten University. 'Es ist zwar positiv für die ursprüngliche Plattform, aber insgesamt wird es schlimmer.' Die Forscher haben 29 Mio. Beiträge auf Gab gesammelt, das 2016 gestartet wurde und derzeit rund vier Mio. Nutzer hat. Gab, so sagen sie, sei bekannt für seine rechtsextreme Basis aus Neonazis, weißen Nationalisten, Antisemiten und QAnon-Verschwörungstheoretikern.

Mit einer Kombination aus maschinellem Lernen und menschlicher Kennzeichnung haben die Forscher Profilnamen und Inhalte mit Nutzern verknüpft, die auf Twitter und Reddit aktiv waren, aber gesperrt wurden. Viele, die von einem sozialen Medium verbannt werden, verwenden die gleichen Profilnamen oder Benutzerinformationen auf einer anderen Plattform, um von ihren Followern weiterhin erkannt zu werden.

In dem für diese Studie analysierten Datensatz haben etwa 59 Prozent der Twitter-Nutzer (1.152 von 1.961) nach ihrer letzten aktiven Zeit auf Twitter Gab-Konten erstellt, vermutlich nachdem ihr Konto gesperrt wurde. Als Ersatz für Reddit erstellten etwa 76 Prozent (3.958 von 5.216) der gesperrten Benutzer entsprechende Gab-Konten. Vergleicht man Inhalte derselben Nutzern auf Twitter und Reddit mit Gab, so neigen viele Benutzer dazu, giftiger zu werden, wenn sie von einer Plattform suspendiert werden und gezwungen sind, auf eine andere auszuweichen. Sie werden auch aktiver und erhöhen die Häufigkeit der Beiträge.

Gleichzeitig reduziert sich das Publikum durch den Wechsel von den von vielen Millionen genutzten größeren Plattformen. Das könnte als Erfolg angesehen werden, aber Blackburn gibt zu bedenken, dass ein Großteil der Planung für die Erstürmung des US-Kapitols am 6. Januar dieses Jahres auf Parler stattfand, einer Plattform ähnlich wie Gab mit einer kleineren Nutzerbasis, deren User zu Extremismus neigen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Hass #Cancel #Löschung #Blockieren #Radikalisierung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Social Antisemitismus
Laut der Anti-Defamation League war das Jahr 2021 ein Tiefpunkt in der Geschichte des US-Antisemitismus. ...

Studenten profitieren von Social Networks
Eine geeignete Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter sowie Wikis und Blogs verbessert die L...

Falschmeldungen verbreiten sich gut
In den sozialen Medien verbreiten sich Falschmeldungen und polarisierte Meinungen weitaus schneller als z...

Online-Hass in der Politik
Britische Parlamentarier (MPs), die einer ethnischen Minderheit angehören, ernten bis zu 165 Prozent mehr...

Fake News bei Reddit
Das Social-Media-Portal Reddit will nicht stärker gegen die Verbreitung von Corona-Falschinformationen vo...

Hetze macht Geld
Ein in Israel basiertes Netzwerk von Betrügern verwendet islamophobe Facebook-Seiten in den USA, um mit v...

Radikal in Social Media - oder nicht?
Eigentlich sorgt die ähnliche und gefilterte Umgebung in sozialen Netzwerken dafür, dass sich eigene Extr...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppeljackpot am Mittwoch Nach dem Jackpot im Bonus wieder kein Sechser
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple