WebWizard   26.5.2022 09:07    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Adblocker  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Twitter-Filter könnten Wissenschaft stören
Unternehmen ohne Instagram
Cookieblock mit KI
Impflügen und Echokammern
Werbe-Targeting verbieten?
Tumblr muss für Apple filternWegweiser...
Facebook will doch wieder Krypto-Werbung
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
Aktuell
Aktuelles  28.01.2022

Werbe-Targeting verbieten?

Vertreter der Demokratischen Partei haben in den USA eine neue Gesetzesvorlage eingebracht, die dem boomenden Geschäft mit zielgerichteter Online-Werbung endgültig einen Riegel vorschieben könnte.

Geht es nach den Vorstellungen der Initiatoren, soll nämlich sogenanntes Targeted Advertising, bei dem Werbeanzeigen themenrelevant auf Webseiten und Zielgruppen zugeschnitten werden, künftig nur noch in Ausnahmefällen erlaubt sein. Firmen wie Facebook oder Google könnten dann verklagt werden, wenn sie sich nicht an die Regeln halten.

'Das Geschäftsmodell von Targeted Advertising basiert auf dem ungeheuren Versuch, persönliche Daten zu sammeln und zu speichern, um eine zielgerichtete Werbung zu ermöglichen', stellt die Politikerin Anna Eshoo klar, die den Bundesstaat Kalifornien seit 1993 im US-Repräsentantenhaus vertritt und als eine der Initiatorinnen der Gesetzesvorlage fungiert. Diese 'schädliche Praktik' erlaube es Online-Plattformen, das Nutzerverhalten zu überwachen. 'Darunter leidet nicht nur unsere Gesellschaft, es befeuert auch die Desinformation, Diskriminierung, Stimmenlöschung und den Missbrauch der Privatsphäre', so Eshoo.

'Diese Form der Werbung ist räuberisch und invasiv. Das Sammeln von persönlichen Informationen von so vielen Menschen bedroht nicht nur die Privatsphäre, sondern fördert die Verbreitung von Falschinformationen, das Auftreten von häuslicher Gewalt, rassistischen Extremismus und die Spaltung der Gesellschaft', erklärt US-Demokrat und Parteikollege Cory Booker, der seit 2013 den Bundesstaat New Jersey im US-Senat vertritt und ebenfalls als Autor der Gesetzesinitiative aufscheint.

Wenn die eingebrachte Gesetzesvorlage tatsächlich durchgeht, dürften alle Unternehmen, die mit dem Sammeln von User-Daten und deren Weitergabe an Werbetreibende in den vergangenen Jahren gutes Geld verdient haben, gehörig unter Druck geraten. Konkret sieht der 'Banning Surveillance Advertising Act' vor, dass Targeted Ads im Rahmen von digitaler Werbung generell nich mehr erlaubt sein sollen. Es gibt nur wenige Ausnahmen, etwa ein 'breit angelegtes ortsbasiertes Targeting' oder kontextbasierte Anzeigen, die passend zu bestimmten Themen und Webseiten ausgewählt werden.

Laut Gesetzesentwurf würden dann auch die US-Handelskommission Federal Trade Commission und die Staatsanwaltschaft als Hüter der neuen Regeln agieren. Beide Stellen hätten dann ausdrücklich die behördliche Autorität, um die Einhaltung der strengeren Werberichtlinien zu kontrollieren und bei Verstößen sogar Strafen zu verhängen. Das würde auch den Weg für individuelle Klagen von Einzelpersonen gegenüber Anbietern wie Facebook oder Google öffnen. Diesen könnten pro Verstoß Geldstrafen von bis zu 5.000 Dollar (rund 4.408 Euro) als Entschädigung winken.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Werbung #Gesetz #Targeting



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr KMU in Facebook
Facebook bleibt für viele klein- und mittelständische Unternehmen in den USA und Kanada der primäre Socia...

Facebook will doch wieder Krypto-Werbung
Facebook-Mutter Meta erleichtert Unternehmen künftig das Schalten von Krypto-Werbung, vereinfacht den bi...

Inbound Marketing führt zum Ziel
Klassisches Marketing hat ausgedient, das 'Inbound Marketing ist die Zukunft' - und die startet jetzt. Wa...

Re-targeting funktioniert schnell
Retargeting-Werbung im Internet funktioniert am besten, wenn Kunden sie möglichst bald nach einem Kauf se...

Targeting verhindert Reichweite
Das Internet ist toll: Jede noch so spitze Zielgruppe lässt sich mit den zahlreichen Methoden des 'Target...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple